Sonntag, 2. Februar 2014

Geburtstagsgeschenke oder in letzter Minute

Ich verschenke bzw. die Freudenkinder verschenken gerne Selbergemachtes, so auch zu Kindergeburtstagen. So auch heute wieder - nur - ich hatte mich verschätzt, so ganz und gar. Nein, der Traumhüter von Aprilkind ist nicht mal eben in einer halben Stunde (inklusive Zuschneiden) gemacht und schon gar nicht, wenn das jüngste Freudenkind auch noch überall seine Finger drin hat. Aber ich habe es gerade noch so geschafft: Unter der Maschin rausgezogen, ausgestopft und rasch von Hand zugenäht, schnell noch auf die Terasse vor die Kamera gezerrt und dann in Geschenkpapier gehüllt. Das Geburtstagskind hat sich gefreut!



Und - ich muss gestehen - es war nicht das erste Mal. Nein, als ich den ersten Traumhüter für den besten Freund des mittleren Freudenkindes genäht habe - das gleiche Drama Spektakel - kurz vor knapp Hai unter der Maschine rausgezerrt, ausgestopft, nein, nicht mit der Hand genäht, weil ich dachte, Maschine geht schneller ... haha, immerhin das habe ich gelernt - von Hand geht viel schneller bei dick gestopften Tieren! Der blaue Hai hat es auch nicht mehr ins Tageslicht
geschafft zum Fotografieren, der musste gleich dran glauben und dann ab in die schmückende Hülle. Nein, es lag also nicht daran, dass ich beim ersten Mal so langsam war - der braucht eben ein bißchen mehr Zeit als 30 Minuten! Also, Frau Freudenkind - Ohren spitzen und merken!

Und hier ist Hai Nr. 1:


 Und es ging munter weiter mit den Kindergeburtstagen: Der Freund des größten Freudenkindes hatte sich etwas zum Nähen gewünscht, allerdings, um von Hand zu nähen. Und so sah dann das Geschenk aus, dass in der vergangenen Woche hier enstanden ist - da war ich etwas vorausschauender:


Die Selbermacher-Kiste enthält Bastelfilz und Kunstlederstücke, ein beklebtes Kistchen mit Webbändern, Füllwatte, Veloursaufbügler sowie ein Nadelmäppchen und ein furchterregendes Nadelkissen. Ich wusste, dass er noch mehr Zubehör bekommt, daher sind die Nadeln im Mäppchen und im Nadelkissen nur als Beispiel gedacht.


Auch dieses Geburtstaggeschenk hat Freude bereitet und auch dem großen Freudenkind gut gefallen "Mama, das verschenke ich gerne!"

Ich mache ja auch gerne Stempel selber und das wollte das große Freudenkind auch zu gerne mal ausprobieren. Und auch hier hat er mich überrascht: Er hat seinem Freund passend zum Kindergeburtstagsmotto einen Gespensterstempel geschnitzt (nur das Gesicht habe ich gemacht) und gleich eine Karte bestempelt. Ich glaube, hier werden demnächst noch einige Stempel folgen!




Und die Geburtstagsgeschenke gehen jetzt zu
Meitlisache,
Made4Boys und Kiddiekram
sowie zu Mulle & Mucks Kuschelfreunden.

Seid herzlich gegrüßt!


Kommentare:

  1. Die Haie sind ja toll! Respekt, dass du solche Projekte in letzter Minute in Angriff nimmst! Das würde ich mich nicht trauen...
    Die anderen Geschenke sind auch klasse geworden. So kreativ! Da kommen die Kinder ganz nach der Mama. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und dass mit der letzten Minute war ja gar nicht so geplant - knapp zwar, aber doch nicht sooo knapp. Aber ich habe ja dazugelernt und es ist ja alles gutgegangen ;-)
      Viele Grüße, Steffi

      Löschen

Hallo, schön, dass du meinen Blog besuchst! Ich freue mich über jeden Kommentar!